Fortschritt Literatur Januar 2017

Es ist über ein Jahr seit der letzten Fortschrittsmeldung her. Nicht dass ich nichts gelesen hätte, im Gegenteil. Ich habe einfach etwas weniger gebloggt.

  • Douglas R. Hofstadter – Gödel Escher Bach: Seite 279 von 791
  • William Gibson – Neuromancer: Seite 100 von 320
  • Terry Pratchett & Neil Gaiman – Good Omens: Position 3884 von 7085 (E-Book)

Bei Gödel Escher Bach geht’s nicht so vorwärts. Neuromancer lese ich schätzungsweise zum fünften oder sechsten Mal. Good Omens zum zweiten Mal. Letzteres wird übrigens von der BBC verfilmt werden, mit Neil Gaiman als Autor. Freudige Aussichten!

Daneben habe ich folgendes gelesen und darf noch Kurzkritiken erstellen, wenn ich möchte:

  • Neal Stephenson – Seveneves
  • T.H. White – Sword In The Stone
  • Cixin Liu – Three Body Problem (Trilogie)
  • Vernor Vinge – A Fire Upon The Deep
  • Alastair Reynolds – Revelation Space
  • G.R.R. Martin – A Song Of Fire And Ice (Alle soweit erschienenen Bände)
  • Dan Simmons – Illium und Olympos
  • Ernest Cline – Ready Player One

Kadenz: Ca. ein Buch pro Monat.

Auf meiner persönlichen Noch-Zu-Lesen-Liste befinden sich aktuell 101 Bücher. Es geht tatsächlich vorwärts.

Kurzkritik: Alastair Reynolds – Revelation Space

Der erste Teil der Revelation Space-Trilogie die ich nicht fertig lesen muss. Ich konnte mit mit dem Schreibstil und der Charakterisierung der Personen überhaupt nicht anfreunden. Die letzten paar Kapitel waren eine Qual sobald ich realisierte was mich an dem Buch stört: Ich mag nicht lesen, was ich mit meiner limitierten Kreativität selber schreiben könnte. Ich will Besseres lesen.

Revelation Space gehört nicht dazu.

Swisscom Mobile Abo: Eigene Daten schützen

Aktuell ist in verschiedenen Medienberichten zu Lesen, wie die Swisscom deine Mobiltelefoniedaten anonymisiert unter dem Deckmantel von Big Data weiterverkauft.

Die Berichte erwähnen die Möglichkeit eigene Daten aus diesem Verkaufsangebot zu entfernen. Komischerweise verlinkt aber keiner der Artikel direkt auf die Seite mit der entsprechenden Einstellung.

Die Freigabe deiner Daten kannst du auf der Seite Smart Data im Kundencenter der Swisscom unterbinden. In der My Swisscom-App fehlt diese Funktion.

Statt stundenlanger vager konzeptioneller Gespräche…

…erstellt man lieber schnell ein Mockup und nach zehn Minuten sprechen alle vom Gleichen.

Mein bevorzugtes Werkzeug dazu: Balsamier Mockups. Wunderbare Funktionalität, übersichtliche Elemente, gute Shortcuts, versteckte Komplexität.

Der Look der Mockups ist übrigens extra orientiert an handschriftlichen Notizen, nicht dass ein Kunde noch auf die Idee käme, das Produkt sei schon fertig.

GP Bern 2016

Frisch vom GP Bern zurück, eine Übersicht über meine gelaufenen Zeiten im letzten Jahrzehnt:

Jahr Zeit Blogbeitrag
2016 1:27:13
2015 1:26:57 GP 2015
2014 1:28:36 …geschafft
2013 - Terminkollision mit einer Hochzeit in Holland
2012 1:29:12 Ran like a Geek
2011 1:30:34 34 Sekunden drüber
2010 1:38:53 Für die Aare hat's dann nicht mehr gerreicht
2009 1:33:27 GP 2009
2008 1:35:43 Zeit vom Wochenende
2007 1:30:16 Mein erster Grand Prix Bern

Der neunte Lauf in der Reihe meiner Grand Prix’s wird langsam zur Routineangelegenheit. Dank meiner Grundfitness (Tägliches Velopendeln), sportliche Aktivitäten im Winter (Fitness, Kleinkinder stemmen) und etwas Lauftraining im Voraus konnte ich dieses Ereignis relativ entspannt angehen und zu meiner Zufriedenheit absolvieren.

K1 am GP Bern 2016

Allerdings freue mich mich bereits auf nächstes Jahr: Ich werde versuchen, K1 vom Strassenrand wegzulocken und mit ihm den Bären GP in Angriff zu nehmen.

Konzerthinweis: Der Chor – Schatten und Licht

Der Chor - Schatten & Licht

Zum Thema Schatten und Licht singt Der Chor einerseits phantastische Werke aus der Romantik (Schumann, Cornelius, Rheinberger). Diese werden kontrastiert mit zeitgenössischen Chorstücken von nordischen Komponisten (Gjeilo, Jennefeldt, Nystedt). Das Konzert wird mit einer Uraufführung bereichert: Simone Sonderegger, langjähriges Chormitglied und erfahrene Poetin, hat ein aufwühlendes Gedicht zum Thema Schatten und Licht geschrieben, das der Berner Musiker und Komponist Matthias Kohler für uns vertont.

Wer mir gerne ein Geburtstagsgeschenk machen möchte, soll uns an einer der Vorstellungen hören kommen.

Musik zum Wochenende: Strung Out In Heaven: A Bowie String Quartet Tribute

Ich hatte nie den Zugang zu David Bowie (Bis auf den glorreichen Einsatz von Space Oddity bei The Secret Life Of Walter Mitty), aber diesen Streichergeprägten Tribut von Amanda Palmer mit einem Gastauftritt ihres Mannes Neil Gaiman finde ich wirklich stark.

Reinhören und kaufen, Profite gehen an die Krebsforschung.

Link zum Wochenende: Videoarchiv des Montreux Jazz Festival

Seit Anbeginn des Montreux Jazz Festivals vor 50 Jahren sind alle Konzerte auf Video aufgezeichnet worden. Und jetzt hat das Festival zusammen mit der EPFL ihr Archiv digitalisiert und wird dieses nach und nach veröffentlichen.

Erste Ausschnitte gibt’s kuriert in den Playlists. Ich kann es kaum erwarten die vollständigen Konzerte wieder zu sehen.