Kurzkritik: The Witness

Screenshot von The Witness - Halle mit Säulen

Das Videospiel The Witness von Jonathan Blow kam 2016 heraus. Bei meinem ersten Lösungsversuch blieb ich irgendwann stecken, aber im Verlauf der letzten Wochen unternahm ich einen zweiten, erfolgreichen Anlauf.

Das Spiel ist ein absolutes Meisterwerk!

Die Rätsel sind absolut logisch aufgebaut, eine hundertfache Variation des gleichen Prinzips, aber immer frisch und anspruchsvoll.

Die Umgebung ist wunderschön und äusserst bewusst gestaltet. Ein wahres Kunstwerk.

Ich freue mich bereits darauf, es in ein paar Jahren wieder hervorzuholen und neu zu durchforschen.

Hinweis: Da der Prozess des Entdeckers eine zentrale Rolle spielt, empfehle ich im Voraus möglichst wenig über das Spiel zu lesen. Sonst geht der Effekt des Staunens leider etwas verloren.

Aare.guru API: Auftakt Saison 2022 – Expansion nach Olten

Gute Neuigkeiten: Wir erweitern auf 2022 unser Einflussbereich aus und nehmen Olten als neuen Ort in der Aare.guru-API auf. Dank der privaten Messstation von Tobias Oetiker (TemperAare, iOS & Android) können wir diese Lücke im Messnetz schliessen.

Die schlechte Nachricht: Jetzt gibt’s ein Lehrstück in defensivem Programmieren: Da die neues Messstation nur die Temperatur, aber nicht die Wassermenge misst, wird die API für Olten einige null-Werte liefern.

Und ihr müsst jetzt sicherstellen, dass eure Integrationen & Apps damit umgehen können. (Hint: Die offizielle Aare.guru-App tut’s nicht…)

Die Änderungen sind auf der TEST-Instanz (https://aareguru-test.existenz.ch) bereits implementiert. Auf der LIVE-Instanz (https://aareguru.existenz.ch) folgen sie am 1. April 2022.

Betroffene Keys, welche neu null sein können:

  • flow (Insbesondere auch im Key aarepast)
  • flow_text
  • flow_gefahrenstufe

Betroffene LIVE-URLs, ab April:

Test-URLs:

Zukünftige Expansionspläne: Solothurn und Aarau

Wir würden auch gerne Solothurn und Aarau in der App aufnehmen und suchen für die Installation einer kleinen Messstation (Winziges Kästchen mit LoRaWAN-Anbindung, autonome Stromversorgung) Standorte an der Aare dafür.

Hast du in Solothurn oder Aarau einen Kontakt für einen Ort, z.B. ein Bootshaus, Ruderclub, Schwimmclub, Angler, Yachthafen, ARA-Ausfluss, Steg etc.? Melde den bitte bei mir (cstuder@existenz.ch).

P.S.: Das Techstack-Webinar vom letzten November ist hier online.

Kurzkritik: Im Nebelreich

Am Spielen vom Brettspiel "Im Nebelreich"

Zu Weihnachten schenkten wir unseren Kindern das Brettspiel Im Nebelreich aus der Reihe der Kosmos Adventure Games. Die Ferien über spielten wir ca. 9 spannende Stunden lang das ganze Abenteuer durch. K3 hatte nicht ganz die Geduld bis am Ende, aber K1 (9 Jahre) und K2 (6 Jahre) waren voll dabei und begeistert. Ich war es ebenso: Geschichte, Rätsel, Präsentation, alles ausserordentlich gut! Im Gegensatz zu den Exit-Spielen zerstört man kein Material und kann das Spiel später wieder spielen, teilweise mit alternativen Lösungswegen.

Die Adventure Games emulieren klassische PC-Point & Click-Adventures. Ein Zahlensystem und dazugehöriges Buch mit allen gültigen Kombinationen und Reaktionstexten fordert viel Ausdauer beim Vorlesen, aber macht Spass.

Insbesondere für mich persönlich: Ich spiele zwar gerne mit meinen Kindern Rollenspiele dieser Art, aber leider habe ich nicht viel Talent beim Geschichten erfinden.

Wir sind gespannt auf eine potentielle Fortsetzung (Die restlichen Spiele aus der Reihe richten sich eher an Erwachsene.)

Heute vor zwei Jahren: Coronavirus auf Seite 35

Bund Artikel vom 10. Januar 2020: Das Sars-Trauma ist zurück

(Artikel online nicht mehr verfügbar, nur noch im Der Bund – Zeitungsarchiv.)

Irgendwo hinten im Wissen-Teil, ein ganzseitiger Artikel über eine neue Virusinfektion. Sieben Tage später in der Kolumne Kurz notiert, ein Hinweis, dass das Virus jetzt in Japan ist. Fünf Tage später in den USA. Auf der Frontseite dann eine Beschwichtigung. Einen Tag später die ersten Infektionen in Europa.

Zwei Jahre ist gleichzeitig lange und kurz. Ich finde es faszinierend, diese „historischen“ Artikel wieder zu lesen.

Impfung zum Wochenende (K1 & K2): Teil 1 von 2

Kinder-Impfpflaster

Wir hatten bisher in dieser Pandemie viel Glück und keine gesundheitstechnischen Komplikationen zu verzeichnen. Damit das weiter so bleibt, haben wir K1 und K2 so schnell wie möglich impfen lassen. Nun sind wir auf den omikronbehafteten Schulbeginn gespannt.

(Am 10. Januar 2020, übermorgen vor zwei Jahren, erwähnte Der Bund das erste Mal das Wort Coronavirus.)

Link zum Jahresende: Brian Moriarty – The Secret Of Psalm 46

Eine einstündige Vorlesung vom Game Designer Brian Moriarty über Geheimnisse und die flüchtige Emotion Staunen: The Secret Of Psalm 46.

Die ganze Vorlesung ist übrigens als Easter Egg in Jonathan Blows The Witness enthalten. Ein Kunstwerk von einem Videospiel, absolut empfehlenswert für Freunde von Logikrätseln.

Link zum Wochenende: Radiohead – KID A MNESIA: EXHIBITION

Bildschirmfoto des Bildschirme mit einer Szene aus KID A MNESIA: EXHIBITION

Weil wir uns in dieser virengeschwängerten Zeit kaum mehr hinauswagen, besuchen wir halt Ausstellungen virtuell: Radioheads KID A MNESIA: EXHIBITION ist eine 3D-Installation, gratis downloadbar, ca. 2 Stunden Umfang, gefüllt mit musikalischen Landschaften von den beiden klassischen CDs Kid A und Amnesia.

Absolut spektakulär, besonders wenn man die obengenannten Alben kennt.

(Die CDs sind beide ca. 20 Jahre alt. Dieses Jahr laufen irgendwie viele 20-Jahres-Jubiläen.)

Impfung zum Wochenende: Teil 3 von 2

Oberarm mit Pflaster nach Covid19-Booster-Impfung
Bo-bo-Boooster!

Einmal mehr reibungsloser Ablauf im Impfzentrum des Inselspitals in Bern. Damit ist die Hoffnung intakt, uns infektionslos in die Weihnachtsferien zu retten.

Einziger (technischer) Wermutstropfen: Das Aktualisieren des Impfzertifikats in der offiziellen Covid19-App der Schweiz ist leicht umständlich: Das alte Zertifikat verbleibt in der Liste und muss manuell gelöscht werden.

Ich wünsche allen meinen 28 Leser:innen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit.

Video: Aare Guru Techstack Webinar

Oder direkt auf Vimeo: https://vimeo.com/652964623

Links & Zeugs

Umsysteme

Bilderquellen

Livestreaming in der Pandemie

Björk live in concert

Ich bin gespannt darauf, welche Bereiche unseres Lebens von der Pandemie permanent verändert werden. Einen Aspekt den wir gerne behalten können: Das Livestreaming von Konzerten.

Die isländische Sängerin Björk hat in den vergangenen Wochen vier verschiedene Konzerte quer durch ihr Repertoire gegeben, allesamt im Opernhaus in Reykjavik. Wäre diese Konzerte nicht live gestreamt worden, hätte ich keine Chance gehabt mit dabei zu sein.

Und so genoss ich die Spektakel von meinem warmen & sicheren Bett aus.