Aare.guru- & Existenz-API Newsletter 2020

Den folgenden Text habe ich am 15. Oktober 2020 an die API-Newsletter-Liste verschickt. Trag dich in den Newsletter ein um auf dem Laufenden zu bleiben.

Christian

Eine denkwürdige Badesaison ist zu Ende gegangen: Bis spät in den September war die Aare für Normalsterbliche bebadbar. Neue Wörter in unserem Wortschatz. Das Virus brauchen wir gar nicht erst zu erwähnen. 

Was wir diesen Sommer getan haben

  • Wir hatten keine grösseren Ausfälle zu verzeichnen, die APIs liefen stabil. Im Hochsommer gibt es jeweils knapp 5 Millionen Zugriffe pro Monat, selbst im Oktober kommen täglich noch um die 50’000 Requests rein.
  • Die Dokumentationen sind hübscher geworden. Und mit OpenAPI/Swagger-Definitionen auch praktischer:

https://aareguru.existenz.ch & https://api.existenz.ch

  • Für Integrationen in IoT-Dings und Wearables und anderen Geräten mit wenig Rechenpower gibt es beim Aare.guru neu einen values-Parameter welcher ausgewählte Werte als Text zurück liefert. Nachwievor ist die API auch per HTTP erreichbar.
  • Neue Daten in der Aare.guru-API: Koordinaten der Messstationen sowie den Temperatur-Text im Kurzformat (text_short / temperature_text_short, weniger als 15 Zeichen).
  • Aare.guru-API-Responses werden standardmässig mit einer Cachezeit von 120 Sekunden zurückgegeben. Vielleicht stillt das etwas den Datenhunger einiger Integrationen. 

Was wir im Winter so treiben

  • Auf der Existenz-API ist jeweils nur ein Teil der historischen Daten verfügbar (30-90 Tage), das wird wahrscheinlich so bleiben. Allerdings möchte ich unser gesamtes Datenarchiv öffentlich anbieten, voraussichtlich in einer InfluxDB, sobald deren Version 2 released ist. Dann wird’s dann auch ein Grafana zum drin Rumspielen geben.

Soll es schneller gehen? Unterstütz uns mit dem Konsumieren von Konsumgütern in unserem Konsum.

Aktuelle Aaretemperatur auf dem iPhone

20090814_aaretemperatur

Zu meinem Aare-Dashboard-Widget für Mac OS X gibt es nun auch eine Webversion fürs iPhone: Einfach http://m.existenz.ch/aare/ im mobilen Safari eingeben und baden gehen.

Das Design und die Nicht-Mobile-Variante werde ich bei Gelegenheit* verbessern. Und wenn ich endlich Zeit finde um das Programmieren von nativen iPhone-Applikationen zu erlernen, dann habe ich noch eine umwerfende Idee für ein Feature. Psst. Ist noch geheim. Kommt bei Gelegenheit*.

Update: Diejenigen die nicht mit iPhone unterwegs surfen, können natürlich trotzdem die mobile Seite ausprobieren. Link dazu: http://m.existenz.ch/aare/index.php?v=iphone.

* = Wer mich kennt weiss, dass ‚bei Gelegenheit‘ alles von einem Tag bis zu mehreren Jahren heisst…

Links zum Wochenende: Killen, schiessen, werfen (Schon bald ist Sommer.)

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich genoss gestern einen schönen Tag im Thermalbad Yverdon. Und als ich gemütlich im warmem Wasser dem Sturm draussen zusah, stellte sich dennoch etwas Vorfreude auf den Sommer ein.

Pläne und Ideen für den ganzen Sommer sollten ja vorhanden sein:

  • Der Live-Action-First-Person-Shooter Killer muss unbedingt erwähnt werden: Ab dem 1. April werden sich in Bern wildfremde Personen umbringen. Mit Wasserpistolen. Oder Weckern. Oder WC-Papier.
  • Selber organisieren möchte ich aber mal eine Runde Shoot Me If You Can oder ein ähnliches Spiel. Da werden Erinnerungen an die guten alten Nachtspiele aus den Jungscharlagern wach.
  • Und wenn man sich mal urban-künstlerisch geben will, könnte man auch die ganze Kornhausbrücke mit LED Throwies zuwerfen. Siehe dazu auch das entsprechende Video bei Rocketboom