Bild zum vergangenen Wochenende: The Cinematic Orchestra

Letztes Wochenende konnte ich ein Geburtstagsgeschenk meiner Lieblingsschwester einlösen: Wir gingen gemeinsam ans Konzert von The Cinematic Orchestra im Docks Lausanne.

Das Konzert war wunderbar: Intensiv, packend, rauchmaschinengeschwängert, ich war begeistert. Herzlichen Dank an N.

(Normalerweise haben meine Live-Bilder einen verwackelten und unscharfen Möchtegern-Charme, aber dieses Bild hier ist ebenfalls einfach gelungen!)

Konzerthinweis: Der Chor – Coro Flamenco

https://www.derchor.ch

Die unverwechselbaren Harmonien und Rhythmen des Flamencos, die kraftvollen Texte des berühmten Dichters Federico García Lorca und unser brillanter Chorklang fügen sich zu einem teils melancholischen, teils rassigen Ganzen zusammen.

Unterstützt werden wir vom grossartigen Flamencogitarristen Mariano Martin, der das Projekt nicht nur mit seiner stupenden Fingerfertigkeit auf dem Instrument, sondern insbesondere auch mit einer eigenen Komposition für Chor, Gitarre und Perkussion ergänzt.

Neben der Weltpremiere seines Werks «Esencia» (2019) singen wir den Liedzyklus «Romancero Gitano» von Mario Castelnuovo-Tedesco für Chor und Gitarre (1951) sowie die drei A-capella-Stücke «Tres Ciudades» von Eran Dinur (2011).

Bei Konzept und Choreografien können wir zudem auf die Unterstützung der Flamencotänzerin Manuela Kämpf zählen.

  • Donnerstag, 16.5.2019, 20:30, Petruskirche Bern
  • Freitag, 17.5.2019, 20:30, Petruskirche Bern
  • Samstag, 18.6.2019, 20:00, Kirche Oberstrasse, Zürich

Konzerthinweis: Der Chor – Canticum Novum

Flyer Canticum Novum

Unter dem Motto Canticum Novum gestaltet Der Chor in Bern und Zürich einen Chor-Abend. Das Motto entstammt der Psalm-Zeile „Cantate Dominum Canticum Novum“.

Wir singen fünf neuere und beschwingte Vertonungen dieses Psalm-Verses. Sie bilden den Rahmen des Konzertabends. Im Kontrast dazu stehen fünf chorisch-sphärische Werke des lettischen Komponisten Ēriks Ešenvalds, die alle zwischen 2009 und 2012 entstanden sind.

Ich freue mich auch dieses Jahr über alle Besucher.

  • Donnerstag, 3. Mai 2018 | 20:15 Uhr Petruskirche, Bern
  • Freitag, 4. Mai 2018 | 20:15 Uhr Petruskirche, Bern
  • Samstag, 5. Mai 2018 | 20:00 Uhr Kirche Oberstrass, Zürich

Konzerthinweis: Der Chor – The Armed Man

The Armed Man Flyer

Zusammen mit dem slowenischen Orchester Cantabile führt Der Chor diese Jahr das Werk The Armed Man – A Mass For Peace von Karl Jenkins auf.

Ein überreligiöses Werk zur Friedensvermittlung, ein Kriegsdrama, ein hoffnungsvoller Ausblick in die Zukunft. Chor, Sopran, Orchester. Hörenswert!

  • Donnerstag, 4. Mai 2017, 20:15, Petruskirche, Bern
  • Freitag, 5. Mai 2017, 20:15, Petruskirche, Bern
  • Samstag, 6. Mai 2017, 20:00, Kirche Oberstrass, Zürich

Konzerthinweis: Der Chor – Schatten und Licht

Der Chor - Schatten & Licht

Zum Thema Schatten und Licht singt Der Chor einerseits phantastische Werke aus der Romantik (Schumann, Cornelius, Rheinberger). Diese werden kontrastiert mit zeitgenössischen Chorstücken von nordischen Komponisten (Gjeilo, Jennefeldt, Nystedt). Das Konzert wird mit einer Uraufführung bereichert: Simone Sonderegger, langjähriges Chormitglied und erfahrene Poetin, hat ein aufwühlendes Gedicht zum Thema Schatten und Licht geschrieben, das der Berner Musiker und Komponist Matthias Kohler für uns vertont.

Wer mir gerne ein Geburtstagsgeschenk machen möchte, soll uns an einer der Vorstellungen hören kommen.

Link zum Wochenende: Videoarchiv des Montreux Jazz Festival

Seit Anbeginn des Montreux Jazz Festivals vor 50 Jahren sind alle Konzerte auf Video aufgezeichnet worden. Und jetzt hat das Festival zusammen mit der EPFL ihr Archiv digitalisiert und wird dieses nach und nach veröffentlichen.

Erste Ausschnitte gibt’s kuriert in den Playlists. Ich kann es kaum erwarten die vollständigen Konzerte wieder zu sehen.

Video: Der Chor – tierisch!

Nach mehreren Jahren der „passiven“ Teilnahme im Chor ergab sich für mich 2014 die Möglichkeit die Videoaufnahme eines unserer Konzerte zu schneiden. Die Aufnahmen wurden von Adrian Scherzingers edprojects in brillantem HD gemacht. Die separat entstandene Tonaufnahme war leider defekt, wir mussten mit einer bereinigten Aufnahme der eingebauten Mikrofone vorlieb nehmen. Zum Schnitt verwendete ich erstmals ernsthaft Final Cut Pro X und fand das Arbeiten damit selbst auf meinem älteren Mac sehr angenehm.

Selbstkritik: Der Ausschnitt oben stammt aus dem Finale des Konzerts und ich liess mich gegen Ende zu etwas schnellen Schnitten hinreissen. Ausser dieser Extravaganz habe ich meiner Meinung nach aber einen soliden Schnitt abgeliefert und bin entsprechend stolz darauf.

Konzerthinweis: Der Chor – Out Of Darkness

Der Chor - Out Of Darkness

In wenigen Wochen ist es wieder soweit und unser Chor betritt abermals die Bühne: Wir führen ein Passionswerk von Torbjørn Dyrud auf.

Out Of Darkness – The Passion and Resurrection of Jesus Christ

Das wird eine fantastische und eindrückliche Darbietung unseres Chores. Falls du dir dieses Jahr nur ein einziges Konzert kontemporärer Musik anhören möchtest, dann komm und hör uns zu.

Wir singen am 24. April, 1. und. 2. Mai 2015 in der Petruskirche in Bern, sowie am 25. April in der Kirche Oberstrass in Zürich.

Tickets können online reserviert werden. Ich empfehle einen Platz in der Mitte.

Bis dann.