Link zu Wochentagen: Tech-Treffen in der Schweiz

Wenn ich schon für „meine“ Veranstaltungen werbe, kann ich das auch für den Rest der Tech-Treffen landesweit machen: Auf Techup.ch findet sich fast täglich ein Anlass zu IT-Themen in einem Ecken der Schweiz. Die meisten bieten gratis frei zugängliches Wissen und die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen.

Herzlich Willkommen in der IT 2.0.

Link zum Wochenende: Portal

Gemäss verschiedenen Statistiken ist der durchschnittliche Videospielspieler männlich (60%) und um die 30 Jahre alt. Da passe ich wunderbar hinein. Zwar hat die absolute Menge an investierter Freizeit bei mir in den letzten zehn Jahren abgenommen, aber spielen tue ich immer wieder gerne. (Wenn ich nicht wieder mal in Final Fantasy festsitze und meine jüngeren Kollegen um Hilfe bitten muss.)

Wer an diesem verregneten Wochenende Lust auf Spiel hat, dem kann nur eines empfehlen: Portal.

Es handelt sich um ein preisgekröntes 3D-Rätselspiel: Mithilfe einer Portal-Kanone versucht man aus dem Labor einer wahnsinnigen Künstlichen Intelligenz zu entkommen. Sowohl Spielmechanik als auch Aufmachung und Spielführung sind einfach genial.

Das Spiel ist circa vier Stunden lang, neu auch für Mac via Steam erhältlich und aktuell bis am 24. Mai gratis!

Es stehen nur noch ein 5gb-Download zwischen dir und dem Kuchen. ;-)

Auktion zum Wochenende: Selbstverkauf

Der Kubus A Tool To Deceive And Slaughter von Caleb Larsen kann für über 2500$ ersteigert werden.

Gehört er dir, bist du verpflichtet ihn ständig am Internet angeschlossen zu lassen. Früher oder später wird er versuchen, sich selber wieder weiter zu versteigern.

Der Kubus lungert quasi im quantenphysischen Besitzeszustand: Er kann gleichzeitig dir gehören und trotzdem nicht dir gehören.

Text zum Wochenende: Wir Dreissigkäsehochs

Wir sind ja auch eine schützenswerte, rare Spezies. Der Jahrgang 1979 rutscht genau zwischen die beiden grossen Generationen dieser Zeit: X und Y bzw. Millennials. Je nach Definition werden wir zur einen oder anderen gezählt und fühlen uns doch nirgends aufgehoben.

Das Magazin – Michèle Rothen – Wir Dreissigkäsehochs

Haut bei mir zu etwa 90% hin.